Eva Lezzi
Autorin
 

  
 

Eva Lezzi

Geboren bin ich in New York und aufgewachsen in Zürich. Berlin ist seit dem Studium der Literaturwissenschaft meine Wahlheimat. Von Kindheit an gehören Lesen und Geschichten erzählen zu meinen liebsten Tätigkeiten. Auch beim Schreiben werde ich entführt in die Welt meiner Figuren.

Mit der Beni-Reihe habe ich vier Kinderbücher rund um den acht- bis zehnjährigen Beni und seine jüdische Familie geschrieben, die die Künstlerin Anna Adam humorvoll illustriert hat. Uns beiden ist es wichtig, für jüdische und nichtjüdische Kinder Bücher zu gestalten, die heutigen jüdischen Alltag in Deutschland zeigen. Mit unserem jüngsten Bilderbuch "Lilly und Willy" über eine Libelle und einen Regenwurm haben wir für uns neue Welten entdeckt: kleine Lebewesen und faszinierende Vorgänge in der Natur.

"Die Jagd nach dem Kidduschbecher" ist ein spannender Roman für Jugendliche - erzählt aus der Sicht von Rebekka und von Samira, zwei 13-jährigen Berlinerinnen. Das Schreiben aus einer jüdischen und einer muslimischen Perspektive war für mich eine neue Herausforderung und führt bei Lesungen zu tollen Begegnungen und überraschenden Gesprächen. Im Februar 2021 ist mein Jugendroman "Kalter Hund" erschienen. In diesem Buch erzählt die 16-jährige Gülay von ihrem Sommer, von Liebe und Sex, von Rassismus und Gewalt, von Familie und Freundinnen zwischen Berlin und Istanbul.

2020/21 war ich Stipendiatin an der "Akademie für Kindermedien" (AKM) und habe hier mit der Arbeit an meinem Roman "Jona und Deniz und der Handydieb mit den großen Füßen" begonnen. Bei der AKM habe ich Anna Maria Praßler kennengelernt. Als Schreibduo haben wir den Stoff für den Kinderfilm "Johanna und die Maske der Makonde" entwickelt und bekommen hierfür seit Mai 2022 eine Drehbuchförderung.

 


Links Kinderbücher Lesungen Jugendromane Drehbuch Kontakt Vita